Keine Punkte gegen den SV Leerstetten

Keine Punkte gegen den SV Leerstetten

TSV Rittersbach II  0:7  SV Leerstetten II

Im Spiel der zweiten Mannschaften, das im neun gegen neun ausgetragen wurde, hatte der TSV anfangs Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. So konnte der SV Leerstetten mit zwei schnellen Treffern durch Hilburger früh in Führung gehen (1.min, 3.min). Im Folgenden kam man zwar besser ins Spiel, musste aber nur wenig später den dritten Treffer durch Glöckler hinnehmen (19.min). Danach konnte der TSV sich stabilisieren und einige gute Torchancen herausspielen, schaffte es jedoch nicht, den wichtigen Anschlusstreffer zu erzielen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dann wiederum Leerstetten ihre Führung durch Anyanechi weiter auszubauen (51.min). Im Laufe der zweiten Halbzeit fehlte schließlich auch die Kraft, bei hohen Temperaturen noch einmal gefährlich vor das Tor des SV Leerstetten zu kommen. So war es am Ende wieder Leerstetten, die ihre Führung noch weiter auf 0:7 ausbauten (60.min, 66.min, 78.min).

Nun heißt es, das Spiel abzuhaken und die Konzentration auf das kommende Spiel gegen die DJK Abenberg II zu richten.

Das Spiel findet am Sonntag, den 16.09. auf dem Sportgelände der DJK Abenberg statt. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

 

TSV Rittersbach  0:2  SV Leerstetten

Ein schweres Spiel hat auch die erste Mannschaft hinter sich. Trotz teilweise deutlicher Überlegenheit steht am Ende ein 0:2 für den SV Leerstetten.

Der TSV startet direkt druckvoll und hätte schon früh in Führung gehen können. Die gute Anfangsphase wird jedoch Mitte der ersten Hälfte unterbrochen, als ein Ballverlust im Mittelfeld und ein Pass auf den Flügel Leerstettens dafür sorgt, dass Christian Meier vor dem Tor frei steht und die Hereingabe zum 0:1 für den SV Leerstetten über die Linie drückt (29.min). Im weiteren Spielverlauf drückt der TSV auf den Ausgleich, schafft es jedoch trotz viel Ballbesitz selten, zwingende Chancen herauszuspielen. Auch in der zweiten Halbzeit ist der TSV spielbestimmend, taucht jedoch zu selten gefährlich vor dem Kasten von Leerstettens Torhüter auf. Die wenigen hundertprozentigen Chancen, die man sich herausspielt, landen nicht im Tor. Mitten in die Bemühungen Rittersbachs, den Ausgleich zu erzielen gelingt es Leerstetten, einen der wenigen gefährlichen Angriffe in ein zweites Tor umzumünzen (61.min). Das Tor, das für den TSV zur Unzeit fällt, spielt dem SV Leerstetten natürlich in die Karten, die sich im Folgenden noch stärker auf die Defensive konzentrieren können. Der TSV, der sowieso schon Probleme hatte, zwingende Chancen zu kreieren, steht nun in den letzten 30 Minuten vor einer schwierigen Aufgabe. Zwar kommt man in der Schlussphase des Spiels noch einige Male gefährlich vor das Leerstettener Tor, ein Treffer gelingt dem TSV jedoch nicht mehr.

Zwei Tore zu unglücklichen Zeitpunkten, durch effektive Leerstettener, sowie ein TSV, der sich schwer tat in der offensive Chancen zu kreieren. Auch dieses Spiel gilt es nun abzuhaken und den Fokus auf das kommende Spiel gegen den SV Penzendorf II zu legen.

Das Spiel findet am Sonntag, den 16.09. auf dem Sportgelände von SV Eintracht Penzendorf statt. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

Die Kommentare sind geschloßen.